Ironie des Schicksals

Donnerstag, Dezember 2, 2010

Winter, ja, es ist Winter! Wie eigentlich alle Läufer-Blogs gemeldet haben, ist in den letzten Tagen Schnee gefallen. Und bisher musste ich sagen,

-Na und?-

Ich liebe Schnee. Ich war so geil aufs Skifahren, dass ich letztes Wochenende mit einem Freund nach St. Anton zum „Ski-Opening“ gefahren bin.  Das ironische dabei ist, daß dort eigentlich kaum Schnee lag und der XXL-Riesentorlauf (der eigentliche Grund meiner Anreise) wegen Schneemangels abgesagt worden ist. So kam es, daß wir uns am Wochenende auch eher den leiblichen Genüsse hingegeben haben , und das sportliche so ein bisschen ins Hintertreffen geraten ist. Anstatt 10 km laufen auf der alten Bahnstrecke von St. Anton,  hatte ich eher 10 dunkle Weißbier (aus der Flasche) auf der Tanzfläche vom „Postkeller“.

Nach diesem schnee- und  sportarmen Wochenende komme ich nach München zurück, und am nächsten Morgen wache ich in einem Winter(alb)traum auf.

-Super, Schnee in der Stadt!-

Winter in München

Das ist die Hölle!  Der Verkehr bricht schlagartig zusammen, sobald die ersten Schneeflöckchen den Asphalt des Mittleren Rings berührt haben.

OK, das ist mir sonst eigentlich schnuppe, da ich zum Glück die meisten meiner Erledigungen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erledigen kann.

Aber ich will läuferisch noch keine Winterpause machen, schließlich steht am Samstag der Auftakt zur Winterlaufserie auf dem Plan, und da wollte

ich den nächsten Angriff auf meine 50:00 Minuten Grenze starten. Und jetzt sowas. Schnee, viel Schnee. Ahhhh…

-Wo ist eigentlich die Klimaerwärumung wenn man sie mal braucht-

Gestern habe ich trotzdem meine geplante Trainingseinheit abgespult, war zwar etwas ruchtschig, aber es ging. Aber es schneit ja  weiter, ich glaube ich brauche auch Ketten für meine Renn-Pantoffel.

Heute hatte ich zudem einen fürchterlichen Tag, unvorhergeshene Termine haben mich gezwungen doch das Auto zu bemühen, so saß ich Stunden in meiner Kiste gefangen, war  und ich ewig gebraucht habe um von A nach B, C, D  zu kommen. Mittlerweile liegt hier wirklich viel Schneee. Das suchen nach Parklücken wird zum Ausdauersport, dort wo früher Parklücken waren, türmen sich jetzt Schneemassen auf. Wenn man das Glück hat eine Parklücke zu finden, hat man keine Ahnung ob man da vor der nächsten Schneeschmelze wieder rauskommt.

Alles Weiß, wo man hinblickt, … Und dann kommt man um 21:30 endlich nach hause und freut sich auf den Feierabend, und dann ist nur noch Weißwein da.

-Whaaaaaa!!!-

9 Comments

  1. Evchen sagt:

    Sub 50 auf 10,15 oder 20 km?

    Und ich dachte, wenigstens die Großstädter, die Schnee gewohnt sind, fahren anders. Scheinbar war das ein Trugschluß.

    1. timekiller sagt:

      😉 50 Min auf 20 km wäre Rekord, 50 Min auf 15 wäre vermessen, ich arbeite noch an 10 km Front.

      In einer Großstadt, wo lauter zugezogene wohnen, kann man nicht behaupten, dass die besser fahren. OK, bin selbst ein zugezogener, aber da wo ich herkomme, kommt man mit dem Traktor überall durch :-).

  2. ultraistgut sagt:

    Ein neuer Stern geht an Münchens Himmel auf, so scheint es.

    Beruhigend zu wissen, dass es auch dort unten mächtig Schnee gegeben hat.

    Schnee in den Städten, grausig für alle, die es gewohnt sind, keinen Schritt ohne Auto zu machen, und davon soll es bekanntlich ja genug geben,vielleicht eine gute Gelegenheit, es mal zu Fuß zu versuchen, damit auch sie in den Genuss kommen, die Welt einmal anders zu erobern.

    Natürlich meine ich nicht diejenigen, die auf ihr Fahrzeug beruflich angewiesen sind, nur die, die könnten, wenn sie wollten und wollen nicht ! 😉

    Schöner Blog !
    viel Spaß für dein dir selbst gestecktes Ziel ! 8)

    1. timekiller sagt:

      Danke für die Blumen 🙂

  3. eine Hermann sagt:

    So, heute läuft die Schlammschlacht ab. Wenn Du noch ein Bild schicken magst…

    1. timekiller sagt:

      verflixt, ich habe es versäumt rechtzeitig meine „Renner“ abzulichten. Jetzt ist der Dreck getrocknet und einfach abgefallen, nach den letzten Schneeläufen sieht der Schuh fast wieder wie neu aus. Toll dieses Syntetik-Zeugs, aber für eine Teilnahme am Schlammcontest langts halt nicht. Schade!

  4. LocalZero sagt:

    Zum Glück ist die Winterlaufserie im Olympiapark ja für hiesige Verhältnisse noch einigermaßen laufbar, wie war’s denn? Läufst Du den 15er im Januar auch mit? Da werde ich nämlich auch mal wieder am Start stehen…

    Schöne Grüße in die Weißweinlandeshauptstadt 😉
    Lars

    1. timekiller sagt:

      Hallo Lars,
      ich habe mich für die komplette Serie angemeldet, bin also im Januar beim 15er auch am Start. 🙂 Der Bericht über den 10er ist gestern Nacht erst online gegangen, ich brauche da immer ein bisserl länger.

      1. LocalZero sagt:

        Fein! Wir sehen uns beim 15er! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Laufblogz.de - Laufblogs von A bis Z