Fremdgehen

Donnerstag, August 25, 2011

Das ist so ungerecht… meine Frau ist fremdgegangen, und das schon am dritten Urlaubstag. Ich bin mit den Nerven völlig am Ende. Ich überlege den Urlaub sofort abzubrechen. Wie konnte das geschehen, wir waren doch so ein super Team. Sie hat mir den Rücken frei gehalten, während ich meine Trainingseinheiten abgewickelt habe, und jetzt? Alles aus! Wir sind bereits in dem Stadium, in dem um Besitz gestritten wird.

Wie konnte das passieren?

Gudrun, weiblicher Teil unserer übergewichtigen Urlaubsbekanntschaft, erzählte beim Abendessen stolz, dass Sie durch Umstellung der Ernährung und etwas mehr Sport im letzten halben Jahr 8 kg abgenommen hat. Da ich, bei der Auswahl der georderten Speisen, keine signifikante Ernährungsumstellung ausmachen konnte, fragte ich hinterlistig, was Sie denn mit mehr „Sport“ meine, natürlich nur in der Absicht gleich meine Mörderlaufgeschichten vom Stapel lassen zu können, mit denen ich bei meiner Familie ja so überhaupt nicht punkten kann.

„Walken!“ war die Antwort.

Die Antwort war ja vorhersehbar, jeder der ein BMI jenseits von 30 hat, sieht Walken als Sport an. Was nicht vorhersehbar war, ist, dass sich meine Frau in das Gespräch einklinkte und reges Interesse bekundete.

„Ja? – Acht Kilo? Wirklich mit Walken? Da habe ich auch schon von gehört, ist das nicht das mit den Stöcken? Uund wie geht das, erzähl mal…“

So nahm das Übel seinen Lauf…
Das Ende vom Lied war, dass meine Frau das nun auch ausprobieren wollte, und sich gleich am nächsten Morgen mit Gudrun zum Walken verabredet hatte. Als Ausrüstung mussten natürlich die Hightec Klamotten des Gatten herhalten. Walken mit Wanderausrüstung, geht ja gar nicht, das sieht so unsportlich aus.

Ich habe mir extra den Wecker gestellt um den Aufbruch der „Walküren“ nicht zu verpassen. Um den Mangel an Stöcken zu kompensieren entschied man sich umso heftiger mit den Armen zu wackeln. Und so ruderten sie dem Sonnenaufgang entgegen…

90 Minuten (!)  später kehrte „Adiposita“ mit meiner Frau im Schlepptau von seinem Power-Trip zurück, den Marsch durch das kleine Fischerörtchen nutzte man noch um eine Familienpackung Baklava fürs Carboloading beim Bäcker als Belohnung zu besorgen.

So, und nun kommt mein Part, wo ich durch beharrliches Stänkern versuche meine Frau auf den rechten Weg des Ausdauersports zu bringen…

Ob das gelingt?

Falls nicht, kennt jemand einen guten Anwalt? 😉

13 Comments

  1. Evchen sagt:

    Ich rutsche hier unter den Bürotisch. Ich kann nimmer! Ich schicke den Bericht jetzt glaube mal an intern@meinenarbeitgeber.de
    *rofl*

    1. timekiller sagt:

      vermittelt „meinearbeitgeber.de“ etwa auch Anwälte ?

      Grüße -timekiller-

  2. Volker sagt:

    Mein Lieber,

    vom Walken ist es nur noch ein kleiner Schritt zum Laufen und ruckzuck zieht Deine holde Gattin Dir beim nächsten Laufevent auf und davon.

    Sieh Dich vor!

    LG Volker

    1. timekiller sagt:

      Die hoffnung hege ich auch, aber da ist noch viel überzeugungsarbeit notwendig 🙂

      Grüße -timekiller-

  3. Regenrenner sagt:

    *gröl*

    Tschuldigung, dass ich hier brüllend vor Lachen am Boden lieg, aber ich kann nicht anders…

    Ganz dringende Pflichtlektüre für Deine Frau wär da wohl das „Walker-Hasser-Manifest“ von Achilles.

    Ansonsten würde ich es wohl am ehesten wie Martin sehen: ein erster Schritt in die richtige Richtung.

    Ach ja: halt uns BITTE auf dem Laufenden, was weiter passiert *immernochTränenlach*

    Höchst amüsierte Grüße,
    Anja

    PS: Wünsch Dir trotz allem einen schönen Resturlaub :-)!

    1. timekiller sagt:

      Ist ja nicht so, dass ich solche „Fachliteratur“ nicht zu hause hätte …

      Grüße -timekiller

  4. Lauflöwe sagt:

    Sehr schön… 😉
    Dann drück ich mal die Daumen dass die Dame des Herzens auf den rechten Pfad zurück findet.
    Wobei Walking ja durchaus Sport sein kann wenn man es richtig macht und die Stöcke nicht deshalb mitnimmt damit man nicht umfällt.

    Hab dich mal in meinen Reader gepackt und bin gespannt was da zukünftig noch kommt.

    1. timekiller sagt:

      Ich glaube Frauen Walken deshalb so gerne weil man sich dabei so dufte unterhalten kann…
      Unglaublich was die sich nach 6 Stunden Schlaf schon wieder alles zu erzählen könnnen…

      Grüße -timekiller-

  5. Claudi sagt:

    Das klingt ja nach einem tollen Urlaub! Und vielleicht holt Deine Frau zukünftig dann daheim täglich Brötchen zum Frühstück oder süße Teilchen?
    Mmhhhhh!

    Ach so… Anwalt kenne ich keinen. 😉

    1. timekiller sagt:

      na, damit könnte ich leben.

      Grüße -timekiller-

  6. Supermario72 sagt:

    Oh Mann – zum Glück sitze ich heute allein im Büro. Sonst würde „meine Gegenüber“ meinen, unser Chef hat mir mal eine lustige E-Mail geschrieben ….

    Absolut genial – dieser Blogpost!

    „…. 90 Minuten (!) später kehrte “Adiposita” mit meiner Frau im Schlepptau von seinem Power-Trip zurück, ….“ – 😀

    Aber ich kann hier nur beipflichten – sieh das Ganze positiv. Wenn es Deiner Frau wirklich ernst damit ist, wird sie auch bald Fragen stellen. Fragen an Dich, weil sie Dich ja eigentlich schon für Deine Disziplin und Deinen sportlichen Ehrgeiz bewundert. Und weil sie weiß, dass Du Dich mit Deinem Sport auch in der Theorie beschäftigst. Manche Frauen können das nur nicht so zugeben. 😉 Kenne ich aus eigener Erfahrung!

    Und dann kommt Dein großer Auftritt. Vielleicht läßt sich Deine Frau dann sogar auf das Wagnis „Laufen“ ein …. wer weiß!?

    Grüße aus Köln!
    Mario

    1. timekiller sagt:

      … und wenn Sie nicht gestorben sind, dann laufen sie noch heute…

      Ach, wäre das schön…

      Grüße -timekiller-

  7. laufend sagt:

    Sehr schön 🙂

    Ich würde die Brötchenidee weiterverfolgen. Und versuch bloß nicht mit Deiner Frau zu walken – ich hab das mal versucht, dass geht einfach nicht. Hab’s selbst mal probiert.
    a) hat meine Gattin ein dermaßen hohes Walkingtempo drauf, dass ich mich daneben nicht walkenderweise bewegen kann
    b) ist die Geschwindigkeit aber für langsames Laufen zu niedrig, also passt nie

    Schönen Gruß und außerdem ist der Urlaub ja wohl vorbei 🙂

Schreibe einen Kommentar

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Laufblogz.de - Laufblogs von A bis Z