Phönix

Sonntag, Februar 19, 2012

Nachdem ich letzte Woche die Latte ziemlich hoch gelegt hatte und weit unten durch gesprungen bin, nahm ich mir für den heutigen 20 km Lauf im Rahmen der Winterlaufserie durch den Olympiapark mal gar nix vor.  OK, etwas flotter sollte es schon sein, schließlich verlangte der Trainingsplan einen schnellen 10er. Der –timekiller- macht dann halt mal zwei schnelle 10er. Mal sehen ob die Rechnung aufgeht. Die Woche habe ich mich, nach dem Ritt durch das PSV Stadion etwas geschont.  Mittwochs habe ich einen ruhigen Lauf über 10 km gemacht und das Training von Donnerstag habe ich zugunsten einer Skiausfahrt zum Brauneck  am Freitag ausfallen lassen. Dafür habe ich es am Freitag im Schnee so richtig stauben lassen. Der Garland (mein Lieblingshang) war zwar wegen Lawinengefahr gesperrt, aber das war vielleicht auch gut so.

Ganz ohne Druck wollte ich diesmal laufen. Die Pace habe ich mal optimistisch auf 5:05 min eingestellt. Bei meiner HM PB letzten Herbst konnte ich nach einem guten Lauf eine durchschnittliche Pace von 5:03 min in Ziel bringen.  Wenn ich den Schnitt halten kann ist gut, wenn nicht, dann eben nicht.

Wie gewohnt bin ich in den Olympiapark getrabt, um das Warmlaufen schon mal abzufackeln. Vom Gefühl her konnte ich unmöglich sagen, ob das heute ein guter, oder schlechter Lauf wird. Der Muskelkater vom Skifahren steckte mir noch ein bisschen in den Waden und vor allem im Gesäßmuskel.

Ich habe mir fest vorgenommen die vier Runden konstant zu laufen und von Anfang an mein Tempo zu kontrollieren.

So ging ich mit einer 4:48 auf den ersten Kilometer und konnte die ersten 7 Kilometer unter 5:00 min bleiben.  Auch in der zweiten Runde fühlte ich mich gut, und bin mein Tempo konstant weiter gelaufen. Bei der 10er Durchgangszeit lag ich mit 40 Sekunden unter der magischen Marke von 50 Minuten.  Und wie ging es mir? Blendend! Keine Schmerzen in den Beinen, ich verspürte Kraft, die ich in den letzten Wochen etwas vermisste und der Puls läßt eher einen normalen langen Lauf vermuten.

Diesmal kein Gejammer und Geheule? Mal sehen, ob es so bleibt.

Auch die dritte Runde verläuft gut. Ich habe etwas das Tempo rausgenommen, da ich befürchtete für die 4. Runde nicht mehr genug Reserven zu haben, und so laute mein 15km Durchgangszeit nur 1:14h. Aber immer noch ein Schnitt unter 5:00 min. Ich begann zu rechnen, könnte ich vielleicht heute sogar meine PB einstellen? Mal sehen.

Hochmotiviert ging es auf die letzte Runde, und auch da sollte ich diesmal nicht einbrechen. Ich habe ab km 18 noch mal Dampf gegeben, und diesmal bereits bei der letzten Kilometermarke die –timekiller-Rakete gezündet und konnte nach 19 Kilometern noch eine 4:30  in den Asphalt brennen.

1:38:45h lautet das amtliche Ergebnis, dies entspricht einer durchschnittlichen Pace von 4:56 min. Für mich, ein wirklich ordentliches Ergebnis.

Ja, heute bin ich durchaus zufrieden mit mir.

16 Comments

  1. Volker sagt:

    Du bist zufrieden mit Dir und darfst es auf jeden Fall auch sein. Das liest sich rundherum gut. Gratuliere zu diesem gelungen Lauf 🙂

    Liebe Grüße
    Volker

    1. -timekiller- sagt:

      Hallo Volker,

      ja, das war wirklich ein gelungener Lauf, wobei das Wetter ja eher bescheiden war. Erst Regen, dann Schneefall, aber wenn es läuft dann läufts.

      Grüße -timekiller-

  2. Pierle sagt:

    Einfach nur ein guter Lauf? Ohne Verlaufen oder so?
    … wie ungewöhnlich 😉

    Glückwunsch! Eine 4:XX er Pace auf 20Km ist schon ein ordentliches Brett.

    1. -timekiller- sagt:

      Hallo Carsten,

      ja, eigentlich total langweilig 😉

      Grüße -timekiller-

  3. Gratuliere! Ich denke, mit der Zeit kann man sehr gut leben. Ich freu mich sehr über dein gelungenes Rennen!

    Für dich persönlich also ein toller Erfolg, bei dem alles mehr als planmäßig verlaufen ist. Für uns Leser, die wir uns auf deine „Hoppalas“ schon gewöhnt haben – natürlich eine Katastrophe. Aber so ist das Leben *lacht*!

    1. -timekiller- sagt:

      Hallo Reinhard,

      ja, des einen Freud, des anderen Leid. Aber es kommen auch wieder andere Zeiten und Geschichten. Ich kenne mich 😉

      Grüße -timekiller-

  4. Na endlich! Der Timekiller ist so richtig zufrieden und ehrlich gesagt kannst du das ja auch!!! Und wenn man sich schon nicht an einer Ecke für die falsche Richtung entscheidet kannst du dich gleich 2mal freuen! 🙂

    1. -timekiller- sagt:

      Hallo Frank,

      ja, bei 460 Teilnehmern, ist die Cance relativ gering, dass ich mich verlaufe 🙂

      Grüße -timekiller-

  5. Supermario72 sagt:

    Na also – es geht doch! 🙂

    Wobei – eigentlich hättest Du diesmal ganz bewußt einen Schlenker einbauen sollen. So um die 1,1km. Dann hättest Du jetzt sogar eine offizielle neue HM-Bestzeit! 😉

    Okay – genug gefrotzelt! 🙂

    Herzlichen Glückwunsch! Ganz ehrlich – sehr gute Leistung! Das kurze „Durchatmen“ in der Woche hat Dir gut getan. Solche „Ruhewochen“ sollten alle 4-5 Wochen in einem Trainingsplan in einem Trainingsplan enthalten sein.

    Grüße aus Köln!
    Mario

    1. -timekiller- sagt:

      Hallo Mario,

      ja, für eine HM PB wäre ein extra Schlenker sinnvoll gewesen :-), wer weiß ob ich das beim nächsten HM im Mai genausogut hinbekomme.

      Grüße -timekiller-

      1. Supermario72 sagt:

        Na hör mal – klar bekommst Du das hin! Sogar noch um einiges besser! Alles andere wäre ja völlig unlogisch – vorausgesetzt, Du kannst weiterhin kontinuierlich trainieren. Bis Mai ist noch viel Zeit!

        Ich denke, die 1:40h ist in diesem Jahr für Dich fällig!

        Grüße aus Köln!
        Mario

        1. -timekiller- sagt:

          Hallo Mario,

          mal sehen, eine HM PB steht dieses Jahr nicht in meinem Fokus, wir werden sehen was geht.

          Grüße -timekiller-

  6. Anne sagt:

    Klingt ja so als wärst Du schon ganzschön fit – dabei hat die Saison ja gerade erst angefangen 🙂 Ich muss sagen, ich habe die Winterlaufserie nur so in mittelguter Erinnerung. Ich habe einmal mitgemacht, immer dieselbe Runde fand ich persönlich aber einen echten Killer.

    1. -timekiller- sagt:

      Hallo Anne,

      ja, das Rundenlaufen ist ätzend. Aber da bei der Veranstaltung von Jahr zu Jahr mehr Teilnehmer mitlaufen finde ich das gar nicht mehr so schlimm.

      Grüße -heimo-

  7. Henrik sagt:

    Well done! Du wirst immer schneller, das Training schlägt an und wer sich auf dieser Strecke motivieren kann, wird auch im Frühling super Zeiten auf den Asphalt zaubern. Welchen HM wirst du mitmachen? München am 06.05.? Ich werde nach meinem HM-Trauma vom letzten Jahr wohl erst wieder am 24.06. zum Stadtlauf auf diese Distanz gehen.

    1. -timekiller- sagt:

      Hallo Henrik,

      ja, ich laufe wieder den HM im Olympiapark, ist ja quasi mein Wohnzimmer. Beim Scheck Stadtlauf durch den Englischen Garten bin ich dann aber auch wieder mit dabei, sonst wird mir womöglich noch langweilig.
      Da wirds dann etwas schwieriger sich nach dem Lauf zu treffen 🙂

      Grüße -timekiller-

Schreibe einen Kommentar

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Laufblogz.de - Laufblogs von A bis Z