Jetzt auch noch Triathlon

Mittwoch, April 25, 2012

Der aufmerksame Leser wird es sich schon gedacht haben, meine Radausfahrten müssen  einen Grund haben. Nicht dass ich dem Laufen überdrüssig wäre, nein, ich brauche momentan nur eine andere Herausforderung. Während andere sich an immer längeren Distanzen versuchen kann ich keine rechte Begeisterung aufbringen 50km und mehr zu laufen. Ein Marathon ist und bleibt DIE Herausforderung für mich als Läufer, daher möchte ich auch im September in Berlin an den Start gehen. Da das aber erst im Herbst ist, und das ja noch soooo lange ist, versuche ich mich in der Zwischenzeit am Triathlon.

Ganz neue Herausforderungen lauern da auf mich. Schwimmen, und nicht plantschen, Radfahren und nicht radeln…

Allein der Bereich Ausrüstung bietet unerschöpfliche Möglichkeiten mein sauer verdientes Geld unter die Leute zu bringen.

Bereits dieses Wochenende findet im Olympiapark der 10. MRRC Stadt-Triathlon statt, und ich habe einen der 1900 Startplätzen ergattert. Der MRRC Triathlon ist jetzt „nur“ ein Volkstriathlon bzw. eine Sprint-Distanz (425m/18km/5km), den man schon irgendwie übersteht. Eine ganz andere Herausforderung sind da schon die längeren Distanzen. Der Ironman ist das Nonplusultra in diesem Bereich. Für mich genügt  als Herausforderung schon die Kurzdistanz, bzw. die Olympische Distanz (1,5km/40km/10km). Für 2013 hatte ich mir dieses Ziel fest vorgenommen.

Vor einigen Wochen habe ich über Facebook von Markus den Tipp bekommen, dass auf  www.Chiemgau-LUL.de ein Startplatz für den Chiemsee-Triathlon am 1. Juli verlost wird. Angefixt von der Idee, habe ich mich um den Startplatz beworben.

Und?

Wer hat gewonnen?

Genau, der –timekiller-

Wobei, mein erste Reaktion auf die  Benachrichtigungsmail war  nicht etwa „JEAH!“ , sondern eher „OhGottogogottogott“

Die einzelnen Distanzen sind jetzt nicht das Problem, sondern die Summe macht‘s aus. Ich habe höchsten Respekt vor dieser Aufgabe. Aber das schöne ist, ich kann das Vorhaben ganz ohne Druck angehen,  es wird sicherlich eine PB rausspringen, solange ich nicht aus dem Rennen genommen werde, weil ich die Zeitlimits überschritten haben.

12 Comments

  1. Ich habe solche Distanzen mal im Training probiert….. aber im Duathlon (10km Laufen 40km Rad und 5km Laufen) und wenn man dies im Anschlag durchzieht ist das nicht wirklich lustig. Deswegen viel Spaß im Training! 🙂 Ein wenig Zeit hast du ja noch….

    1. -timekiller- sagt:

      Hallo Frank,

      ja, ich weiß, das wird kein Kindergeburtstag für mich, auch wenn ich nicht voll auf Anschlag gehe werde.

      Grüße -timekiller-

  2. Frank sagt:

    Hallo Heimo,

    schau doch am kommenden Sonntag beim Troubledesk des MRRC e.V. vorbei (Eingang Olympiahalle), Du findest mich dort als Helfer (ich bin Mitglied im MRRC). Eine gute Gelegenheit, sich doch mal kennenzulernen, nachdem es bei den diversen Winterläufen noch nicht geklappt hat (meine Handynummer müßtest Du auch haben).

    Beim Chiemsee-Triathlon (Olympische Distanz) bin ich auch dabei (schon vor 6 Monaten aufgrund einer Wette angemeldet), wird mein erster Triathlon werden.

    Hoffentlich bis Sonntag.
    Frank

    1. -timekiller- sagt:

      Hallo Frank,

      ja, ich habe Dich schon auf der Starterliste zum Chiemsee-Triathlon entdeckt, war mir nicht mehr ganz sicher bei welchem Triathlon Ihr Eure Wette austragt.

      Wir sehen uns am Sonntag.

      Grüße -timekiller-

  3. Laufhannes sagt:

    Ein „Och nöööö“ willst du zum Triathlon jetzt vermutlich gar nicht hören, hm?

    Dann sage ich eben nur: Bis Berlin sind es noch 22 Wochen. Ein richtig guter Trainingsplan hat 24 Wochen.

    So far die Spielverderbung, halt dich schön „über Wasser“ 🙂

    1. -timekiller- sagt:

      Hallo Hannes,

      da hast Du natürlich recht. Aber ich bin ja bis Juli nicht untätig und werde weiterhin regelmäßig laufen und am Wochenende nach möglichkeit eine lange Einheit einbauen. Da ich im Herbst nicht beabsichtige unter 3h zu laufen sollte ich also beides unter einen Hut bekommen, sofern ich nicht absaufe… 😉

      Grüße -timekiller-

  4. Supermario72 sagt:

    NEIN – jetzt auch noch das! Hast Du Dir das wirklich gut überlegt? Jetzt kannst Du Dich nicht mehr nur verlaufen, sondern auch noch verschwimmen oder verfahren! Oje – ich sehe da schwarz! ;-D

    Aber mal im Ernst – Klasse, dass Du neue Herausforderungen suchst und nun auch durchziehst! Ich habe mir ja echt schon so etwas gedacht. So „fanatisch“, wie Du die letzten Radeinheiten angegangen bist, konnte es sich ja dabei nicht nur um eine Alternativtraining handeln. Uns hin und wieder las man ja auch schon was vom Schwimmtraining.

    Ach – ganz ehrlich – so ein Triathlon würde mich auch mal reizen. Wobei ich ein miserabler Schwimmer bin. Die Kraft ist zwar da, verpufft aber quasi im Wasser mangels guter Technik. Dann vielleicht doch eher mal ein Duathlon. Nur mir fehlt da leider im Moment die Trianingszeit und das entsprechende Bike. Mit dem MTB geht man da ja eher nicht an den Start. 😉

    Na dann – auf zu neuen Ufern! Bin gespannt, was wir da wieder alles zu lesen bekommen! 😉

    Alles Gute auf Deinem neuen Weg!

    Grüße aus Köln!
    Mario

    1. -timekiller- sagt:

      Hallo Mario,

      ja, so ein Triathlon ist allein von der Organistation eine ganz andere Nummer. Da kann man morgens nicht einfach kopflos aus dem Haus stolpern und mal eben ein Triathlon durchziehen. Allein das ist schon sehr spannend und aufregend.

      Bisher habe ich ja nur an (2) Volkstriathlons teilgenommen. Da sind die Schwimmeinheiten mit 400-500 Metern überschaubar (auch für Dich). Wenn man so rumfragt, sehen die meisten das Schwimmen als Ihre schwächste Disziplin an.
      Bzgl. Radfahren, ist bei den Volkstriathlons bzw. Jedermanntriathlons die Materialschlacht auch noch nicht in vollem Gange. Da fahren sehr viele mit MTB oder Tourenrädern. Vor zwei Jahren habe ich auch mal einen mit einem Klapprad gesehen. Und der war gut dabei 😉

      viele Grüße
      -timekiller-

  5. Gratulation, lieber Heimo! Das finde ich echt klasse, dass du Neues probierst. Auch wenn es so genannte kurze Distanzen sind, aber die muss man auch einmal bewältigen.

    Ich werde (schon einmal altersbedingt) nie ein Triathlet, aber die meisten Aussagen dazu gibts vom Schwimmen. Das sollte man gut üben.

    Betreffend Training für Berlin (das wird der Oberhammer), lass dich nicht entmutigen. Gerade vor knapp einer Woche hat eine gute Bekannte ihre Marathonbestzeit hingelegt, nachdem sie vor einem Monat in Abu Dhabi beim Triathlon (Kurzdistanz) auch respektabel abgeschnitten hat. Es lässt sich alles vereinbaren. Und ich nehme jetzt einmal nicht an, dass du in Berlin auf’s Stockerl willst?

    Freu mich für dich!
    Alles Gute – Reinhard

    1. -timekiller- sagt:

      Hallo Reinhard,

      ja, das Schwimmen ist sicherlich die größte Baustelle, ich möchte mich aber trotzdem hauptsächlich aufs Rad und Laufen konzentrieren.
      Zur Not wird Brust geschwommen, da kann ich mit einem mittelmäßigen Krauler gut mithalten.

      Und weder beim Triathlon noch beim Marathon muss ich vorne mit dabei. Es ist allein ein Kampf für mein Ego.

      Grüße -timekiller-

  6. Chief Balla sagt:

    Hallo,

    erstmal Glückwunsch zum MRRC Triathlon, das Lauftempo ist ja noch vorstellbar, so für sich gesehen, aber der Rest… durchaus flott!

    Also ich bin gestern mal 2km mit nem Schnitt von 28km/h geradelt, so zum Test… Neee… Also das ist nix für mich. Gut, vielleicht ist ein 25kg Rad mit 3-Gang-Nabenschaltung jetzt nicht optimal… dennoch… Und mehrere hundert Meter Schwimmen, gar Kilometer? Dann noch lieber Marathon – da schauen einen Leute wenigstens bewundernd an wenn man das sagt.

    Na ich wünsch Dir jedenfalls viel Spass im und am Chiemsee… Pass auf, dass Dir der Garmin nicht wieder ertrinkt – vorher schauen ob Dichtring am Batteriefach auch gut sitzt 🙂

    LG,
    Chief Balla

    1. -timekiller- sagt:

      Hallo Piff,

      ja, danke, der Bericht zum Triathlon ist in arbeit…

      Woher weißt Du das mit dem Garmin?

      Grüße -timekiller-

Schreibe einen Kommentar

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Laufblogz.de - Laufblogs von A bis Z